Etna

Etna das bringt es einfach auf den Punkt. Atemberaubend, fantastisch, schön, imposant, immer präsent.

Etna

Viel zu viele Fotos, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden. Dieser Berg hat mich so beeindruckt, das ich noch 10 andere Fotos hätte, die ich am liebsten zeigen würde. Habe ja mal Geographie studiert, Vulkanologie und Geomorphologie fand ich immer tot interessant, kein Wunder das ich oft mit ner Gänsehaut am Etna rumlief :)

Wie man sieht war schon eine gewisse Aktivität vorhanden, primär aber schlichtweg Wasserdampf aus den Hauptkratern. Später dann gesellte sich noch ein wenig Asche dazu, ein Zeichen auf das was da kommen mochte…

Oben 

Etna

Es sind ein paar Freihand Panoramen dabei.

Klickt drauf > groß, wird denen aber selbst bei 1280px nicht so richtig gerecht.

Etna

Etna

Etna

Und ja, er macht Geräusche. Es ist schon faszinierend wenn sich eine Wasserdampfwolke erhebt und dann wenig später das Fauchen durchs Valle del Bove rollt. Man fühlt sich der Erde richtig nah in solchen Momenten.

Etna

Etna

Etna

Etna

Etna
Etna

Etna

Etna

Etna

Unten der Eingang zu Grotta Tre Livelli, eine Lavagrotte, da hab ich mich sagenumwobene 30 Meter reingetraut. Hinter der Kurve hängt nen dickes “PERICOLO” Schild und es geht direkt einige Meter runter. Nur was mit Führer! Auch da die Grotte über mehrere Ebenen geht.

Es war so dunkel das meine doch recht patente LED Taschenlampe kaum zu gebrauchen war, ausser als Belichtungshilfe für die Kamera ➷

Etna

In die Grotta Cassone, bin ich immerhin knapp 250 Meter rein, auch hier trotz Taschenlampe stockdunkel. Hat gerade mal gereicht um den Meter vor sich abzuleuchten. Die schwarzen Wände schlucken so gut wie alles. Hätte ich vorher gewusst das es nach 350 Meter wieder einigermaßen hell wird… naja. Nächstes mal besser die ganzen Grotten vorbereiten und mehr Licht. Allein für die Grotten lohnt sich ein Trip zum Ätna ➷

Etna

Etna

Am letzten Tag bahnte sich schon was an…

Etna

…wir sind dann am nächsten Tag Richtung Siracusa. Der Ätna war erstmal aus dem Blick, das erste mal seit 2 Wochen. Und was passiert … schaut selbst.

[youtube_video id=”fHQYGZbKMZk”]

[youtube_video id=”lJd3TA5sRhg”]

Ich war wirklich traurig enttäuscht das hier verpasst zu haben. Eigentlich war der Etna genau während unserer Zeit auf Sizilien relativ inaktiv, Pech. Könnte jetzt sagen das ich einen Draht dazu habe Naturereignisse knapp zu verpassen, Stichwort Tsunami 2004, da war ich aber ehrlich gesagt nicht traurig drum.

Den Etna werde ich aber auf jedenfall nochmal besuchen. Mit besser geplanten Touren und Ausrüstung und zu einer anderen Jahreszeit. Juni/Juli ist selbst hier suboptimal zum wandern, aber das wussten wir auch vorher.

Fahrt mal hin. Echt! Und wenn ihr was zum übernachten sucht am Etna Süd, dann hier im La Giara, perfekt.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wahnsinnig tolle Bilder!!! O_o In diese Grotten hätte ich mich gar nicht reingetraut!!!

    Am besten gefällt mir das mit dem Marienkäfer und die Nahaufnahme der Lava mit dem Flare. Coool!

    • Danke, ach das mit den Grotten ist halb so wild. Hatte nur was wenig Licht mit dafür.
      Der Marienkäfer war der einzige den ich oben gesehen habe. normal heizt es immer das sind tausende in Nähe der alten halbaktiven Krater, die suchen dort Wärme.

  2. Wirklich wunderschöne Fotos, kann mich gar nicht entscheiden, ob mir die schwarz-weißen oder die farbigen besser gefallen! Supersüß das Foto mit dem Marienkäfer! LG Katja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu