gecrossed

Das erstemal selber Farbe entwickelt. Super einfach…

gecrossed

Und das es nen AGFA RSX-II 200 war, ist es dann gleichzeitig auch meine erste Crossentwicklung. Also vor Farbentwicklung muss man echt keine Angst haben, ich gehe mal soweit zusagen das ich es leichter als s/w Entwicklung empfand. Benutzt habe ich den Tenetal Colortec C-41 Negativ Kit Rapid. Nur die Zeiten muss man genauer einhalten. Und nochmehr mit den Chemikalien aufpassen, die sind deutlich agressiver.

Morgen ist dann der nächste Farbfilm dran, dann werde ich den Prozess auch mal genauer hier beschreiben…

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Irgendwie reizt es mich schon, aber ein gewisser Respekt ist auch vorhanden. Sollte ich mir für das nächste Jahr auch einmal vornehmen. Vermutlich macht es aber genauso abhängig wie die Fotografie selbst.

    • Einfach machen, das ist für den Anfang wirklich keine Raketentechnologie. Am besten mit s/w anfangen, der Prozess verzeiht Fehler besser. Bei s/w gibt es viel zu experimentieren, wenn man will. Bei Farbe sehe ich das noch nicht so, habe ich mich aber auch noch nicht so mit beschäftigt.
      Aber ja, es macht irgendwann dann auch was süchtig ;)

  2. Pingback: Sebastian Lock (@seblock)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu