geschnitten Brot…

geschnitten Brot…
Als Brotschneidemaschinenfetischist und Frischbrotfanatiker kaufe ich ja generell kein geschnittenes Brot beim Bäcker, aber die “Wörter” kamen mir direkt in den Sinn. Gestern habe ich mein iPad erhalten und nach einer Stunde ausprobieren, entdecken, staunen und begeistert sein, war “Beste Erfindung seit geschnitten Brot” das erste was mir einfiel um das Gerät zu beschreiben. Ja ich weis, das Sprichwort geht eigentlich anders … und ich finde auch eigentlich nicht das vorgeschnittenes Brot sooooo toll ist, hmm. Komisch. Egal…

…ich war extrem skeptisch ob das iPad wirklich so dolle ist wie angepriesen, als langjähriger Mac user hat man ja so seine Erfahrungen gemacht was Marketing Hype und Realität gemeinsam haben ;). Aber das Gerät ist genau das was ich immer mal haben wollte. Klein, handlich, übersichtlich, multimedial, gut zu bedienen, überall mit hinzuschleppen und einfach nur klasse.

Nen Ticken zu schwer ist es, immerhin knapp 680g, der Einarmbetrieb geht nach einiger Zeit schon ganz gut aufs Handgelenk, trotz Muckibude. Ein paar Apps die ich regelmässig benutze warten noch auf ihre iPad Versionen, das ist zu ertragen, einige braucht man gar nicht mehr, da mit 1024 x 768 Pixeln bei 132 ppi Platz genug ist um ganz normal über Safari online gängige und nette Seiten anzusteuern. Die Diskussion ist kontrovers und komplett geprägt vom natürlichen “love it or hate it” Charme des Internets dieser Zeit. Aber dies ist mal wieder ein Schuss von Apple der prägend sein wird. Ja, seit gestern bin ich iPad fanboy find ich das iPad richtig toll. Apropos toll und so und love it or hate it, prima Artikel dazu hier bei uarrr.org.

Nur der Sidolin streifenfrei Verbrauch wird jetzt ums hundertfache steigen…

01.07.09 Kleiner Nachtrag: Nochmal nen link zu uarrr.org, mit einer sehr netten video iPad review.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu