Rollei 4×4 Ergebnisse

Vor kurzem hatte ich ja über den anstehenden Erwerb einer Rollei 4×4 aka Babyrollei gepostet. Also 127er Rollfilm besorgt und kurz durch die Nachbarschaft gezogen um die Kamera zu testen.

Hier nun ein paar Ergebnisse, mit denen ich jedoch nicht soooo zufrieden bin…

Rollei 4x4 Ergebnisse

Äusserlich war die Rollei ja wirklich top in Schuss, eine Schönheit, aber an der Technik hat es dann wohl doch etwas gemangelt. Leider hat die Kamera lightleaks wie unschwer zu erkennen ist. Prinzipiell und bei anderen Kameras finde ich das ja ganz charmant. Aber nicht bei einer Rollei 4×4 die erstens schwierig zu bekommen ist und zweitens auch schon ein paar Taler gekostet hätte. Mit dem Sucherobjektiv / Mattscheibe stimmte auch irgendwas nicht. Zumindest traue ich mir zu bei f8 und den gewählten Motiven doch scharf fokussieren zu können ;) leider waren die Ergebnisse recht unzuverlässig. Manchmal scharf, manchmal nicht, die schlimmsten Ergebnisse noch nicht einmal hier gepostet.

Zu loben bei der Rollei 4×4 sind die zuckergeschmeidigen Drehknöpfe für Filmtransport und Fokussierung. Das war schon wirklich toll und ein sehr wertiges Gefühl. Mal schauen es gibt ja noch andere TLRs. Vielleicht läuft mir ja noch mal ein Angebot über den Weg.

Alle Fotos auf Efke R100 Film (gibt’s momentan bei Spürsinn) aufgenommen und mit Kodak D-76 entwickelt.

Rollei 4x4 Ergebnisse

Rollei 4x4 Ergebnisse

Rollei 4x4 Ergebnisse

Rollei 4x4 Ergebnisse

Bewusst unscharf , nur zur Info.

Rollei 4x4 Ergebnisse

Also im großen und ganzen bin ich nicht traurig das ich die(se) Rollei wieder abgeben musste. Es handelte sich um ein Erbstück und der Verkäufer wollte sie dann doch nicht mehr verkaufen. Mit der Geschichte dazu hätte ich sie wahrscheinlich auch nicht verkauft.

Bald mehr aus der analogen Welt, ich habe mir vor ein paar Tagen eine Kodak Starmite Brownie gekauft … ich habe ja noch zwei Rollen 127er Film hier ;)

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: The Fotokemika Project | the hometrail » fotografien / blog des fotografen marc von martial

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu