Ich bau mir eine Kamera…

Ich habe mir eine Kamera selbst zusammengebaut. Und zwar eine chinamade Recesky DIY TLR 35mm.

Ich bau mir eine Kamera...

Drauf gekommen bin ich, weil Christoph Besuch hatte, der Besucher einen tollen blog und dort irgendwo oder bei ihm auf Google+ ein Foto einer Recesky war, muss ich haben ist klar ;)

Die Recesky TLR hat eine Verschlusszeit von ungefähr 1/125 und eine Blende von f/11 bzw. f/6 je nachdem ob man so eine kleine Plastikscheibe vor der Linse benutzt oder halt nicht. Es handelt sich um eine 35mm Kamera, also handelsübliche KB Filme. Laut Handbuch sollte man einen 400er ISO Film wählen, mit einer Bildanzahl von 24-27 Bildern. Warum jetzt ein 36er nicht funktionieren soll habe ich noch nicht rausgefunden.

Nach eine wenig Recherche fand ich heraus, das die Kamera eigentlich nur ein Chinaclon der Gakkenflex TLR ist, die konnte ich aber nirgendwo finden, zumindest nicht bezahlbar. Und die Unterschiede sind nun auch nicht soooo gravierend. Also habe ich den Clon aus Hong Kong via eBay gekauft. Für knapp 12 € inklusive (!) Versand, da denkt man nicht lange nach. Eigentlich hatte ich mich darauf gefasst gemacht das die Kamera dann irgendwann Weihnachten 2012 ankommt, tja, falsch gelegen. Am 25/07 gekauft, heute angekommen… Der Haufen Einzelteile kommt in einer stabilen Styropor Verpackung, da kann nichts kaputt gehen. Super sortiert und gut im englischen Handbuch markiert. Zu keiner Zeit gab es Zweifel welches Teil gemeint war.

Also direkt mal an den Wohnzimmertisch gesetzt, Schraubendreher entsichert (den braucht man nämlich extra, obwohl im Handbuch steht es ist einer dabei…) und los gelegt.

Ich bau mir eine Kamera...

Die Anleitung ist gut geschrieben, wenn man darauf achtet sie einmal komplett durchzulesen bevor (!) man anfängt, kann eigentlich nichts schiefgehen. Wer schon mal ein IKEA Regal geschafft hat, schafft auch das hier.

Der Zusammenbau gestaltet sich wirklich einfach, nun, ich bin durch ein 70er/80er Jahre Vollabo YPS natürlich auch bestens gewappnet, aber mit einem Schraubendreher sollte man schon umgehen können ;) . Laut Handbuch braucht man eine Stunde, ich glaube ich habe so knapp 40 Minuten gebraucht, wobei ich beim Verschluss etwas gehinkt habe.

Der schwierigste Teil ist wirklich der Verschluss, da ist die Anleitung nicht ganz eindeutig und man muss ein wenig um die Ecke denken. Letztlich klappte es dann aber. Nach dem Zusammenbau des Verschlusses am besten direkt mal überprüfen ob er funktioniert, einfach mehrmals hintereinander, um ganz sicher zugehen das nichts abspringt oder so.

Als nächstes baut man den Spiegel und die Seitenwände ein. Hierbei ist zu beachten das man die Schrauben der Seitenwände nicht ganz anzieht, man muss noch ein oder zweimal eine Seitenwand abnehmen um diverse Teile zu verbauen. Auch hier ist die Anleitung etwas uneindeutig, könnte man besser erklären.

Ich bau mir eine Kamera...

 

Ist der Spiegel endlich aufgeklebt, noch mal kurz säubern, dann noch den Sucherschacht zusammenzufrickeln und das Gehäuse ist schon mal fertig.

Jetzt geht es an die Optik. Hier genau die Anleitung studieren damit man die Linsen richtig herum einlegt. Nicht unbedingt mit den Fingern voll draufpatschen beim Einbau. Obwohl man sie jederzeit zum säubern rausnehmen kann. Ganz praktisch eigentlich.

Danach werden beide Objektive in das Gehäuse eingeschraubt. Hier muss man ein bisschen Kraft aufwenden, nicht zuviel, nicht zuwenig. Irgendwann wird es leichter mit dem Eindrehen, dann weiss man das die Sicherung die die Objektive im Gehäuse hält überwunden ist und man sich jetzt nur noch im Bereich des Fokussierens befindet. Fertig :)

Ich bau mir eine Kamera...

Irre.

Morgen wird sie mit Film gefüttert und dann poste ich mal ein paar Fotos. Bin schon sehr gespannt.

Ach so, die Kamera gibt’s auch in poppigen Farben, wer’s mag.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. hallo…hab mir die Recesky bei Ebay gekauft….allerdings habe ich keine Bauanleitung bekommen…wenn Sie eine haben…könnten Sie mir diese scannen und zukommen lassen??

    LG

    Marcel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu