Neu im Stall / Spartus Full-Vue

Vor kurzem habe ich via eBay USA eine Spartus Full-Vue für kleines Geld erstanden. Die Spartus ist eine “pseudo” TLR Kamera mit Plastik Meniskuslinse. Man kann sie wohl als toy cam bezeichnen.

Am Samstag beim Grillen also eine Rolle Film eingelegt und mal getestet. Die wenigen Informationen die man so findet, besagen das die Verschlusszeit bei 1/50 s – 1/100 s liegt, B gibt’s auch noch, die Blende ist wohl bei f/8 – f/16. Ich denke f/8 klingt wahrscheinlicher. Ganz schön viel Spielraum. Eigentlich hätten so die Lichtverhältnisse im Garten mit dem benutzten Tmax-400 gereicht, aber die Verschlusszeit scheint nicht mehr ganz so im Lot zu sein…

Fotos↓

Neu im Stall / Spartus Full-Vue

Die Spartus Full-Vue wurde von 1948 bis Ende der 60er Jahre von der Spartus Corp. gefertigt. In dieser Zeit änderte sich das Design der Frontplatte mehrfach, irgendwann wurde dann auch kein Bakelit mehr für das Gehäuse verwendet. Bei meiner muss es sich um eins der älteren Modelle handeln. Das Gehäuse ist aus Bakelit und sie hat noch die “Art-Deco” Frontplatte.

Das Paket war irgendwie ewig unterwegs, passiert ja manchmal und kam ziemlich lädiert dann an, die Kamera auch. Also habe ich sie erstmal komplett zerlegt. Kein großes Tennis. Man muss nur ein paar Schrauben rausdrehen und dann zerlegt sie sich quasi von selber. Alles gereinigt, wieder so gut es ging zurechtgebogen und den schon fast komplett aufgelösten Spiegel provisorisch angeklebt. Ich werde einen neuen einkleben. Der alte ist so sehr hinüber das man kaum noch etwas durch den Lichtschacht sieht.

Und Kratzer, tiefe und viele Kratzer auf den Negativen. Aber das wird sich wohl recht einfach mit ein wenig Isolierband erledigen lassen. Kennt man ja von der Holga oder der Pouva Start.

Neu im Stall / Spartus Full-Vue

Der Fokuspunkt soll bei 2.5 – 3.5m bis unendlich liegen. Ich denke man kann schon ab einem Meter einigermassen scharfe Ergebnisse erwarten. Die Hand mit Weizenglass und Hemd wurde so aus ca. 50cm Entfernung aufgenommen.

Neu im Stall / Spartus Full-Vue

Neu im Stall / Spartus Full-Vue

Unten das obligatorische Foto vom Turm. Mache ich eigentlich mit jeder neuen Kamera ;). Das ist bei gleißendem Sonnenlicht entstanden. Hier wird schön klar wie lichthungrig meine Spartus ist. Ich mag den look, mittig scharf, an den Rändern sehr soft, auch mit den schwarzen Pünktchen, bei denen ich noch nicht weiß wo sie herkommen. Da die Linse auch gereinigt wurde. Mal gucken.

Neu im Stall / Spartus Full-Vue

Man kann mit diesem Schätzchen doch ganz nette Fotografien erstellen, wie auch in der Spartus Flickr Gruppe zu sehen ist.

Spartus Full-Vue
Kodak T-Max 400 / 1h Standentwicklung in Calbe R09

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das gleiche Schicksal steht mein Neuerwerb, eine Brownie Hawkeye Flash noch bevor.
    Zerlegen und reinigen Probefilm.

    Mir scheint die schwarzen Pünktchen sind nur auf den letzten beiden Bilder zu sehen ?

    • Die hab ich vor kurzem zerlegt und gereinigt. Kein Thema.
      Ich glaube auf den anderen sieht man die nicht weil die beim runterrechnen rausfallen und auch nur auf den hellen Bilder hervorstechen. Aber ich mag die auch :)

  2. Hallo Marc, bin über deinen Blog gestolpert, find ihn sehr interessant und arbeite mich grad durchs Archiv… zum Thema Kratzer, schwarze Punkte, Unschärfen etc… sei froh das die alten Kameras sowas Patina-mäßiges haben…bloß nicht die Linse reinigen (hab ich dooferweise bei meiner FulVue getan als ich Sie aus Schweden bekam…wer weiß was da für Spirit in dem “Schmutz” steckt)…ich kann digitalfotos fast nicht mehr ertragen und bin dankbar für jedes “unperfekte” Bild…das hat dann dafür Charakter und inspiriert…

    Viele Grüße unbekannterweise von Carsten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu