kleiner tipp am rande – Jobo CPE 4050 “modernisieren”

Zack, Jobo CPE 4050 günstig erstanden. Wen schon oldskool dann richtig, gelle ;)
Nein, aber definitiv erstmal eine günstige allround Lösung im Vergleich zu einem sackteuren CPA, CPP, CPE-2, CPP-3 und so weiter. Und vor allem passt er in meinen Minidukaecke.

Vor dem Kauf natürlich kurz recherchiert ob der alte CPE mit dem Jobo Multitank 2 funktioniert. Das Internet bejahte, die Praxis, nach dem der CPE ankam, verneinte. Also erstmal Frust. Ausgeliefert wurde der CPE wohl damals mit Tanks des 4000 Systems. Aber zum Glück ist so ein 4050 ja keine Raketentechnologie, also kurzerhand die zwei vorderen Böcke mit einem scharfen Messer abgehoben (hier Pflaster Intermezzo einfügen) und ein bisschen nach hinten und aussen gesetzt. Einfach mit dem Multitank als Schablone arbeiten.

Jobo CPE 4050

Mit Sekundenkleber festgepappt, fertig. Nun passt auch der Multitank 2 drauf.

Jobo CPE 4050

Und weil das Dingen elendig quietscht(e) noch einen Schuss Nähmaschinenöl an entscheidende Stellen. Jetzt noch wie von Jobo angeraten die Laufrollen mit Vaseline einreiben und dann kann ich mich langsam mal an einen kleinen Stapeln liegengebliebener 4×5 Negative ran machen….

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi,
    habe auch so einen alten JOBO auf dem Dachboden liegen. Es ist eine lange Trommel dabei, die mir für einen KB-Film etwas zu groß ist. Eine kleine JOBO Kipptrommel für einen 135 film habe ich noch, allerdings weiss ich nicht, ob man Magnete anbringen kann…

    • Hi Bernd, die Magnete sind universal (ausser 3000er). Aber frag doch einfach mal bei Foto Impex nach :)
      https://www.fotoimpex.de/shop/fotolabor/jobo-magnet-1504.html

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu