Standentwicklung C41 #02

Ich neige ja ganz gerne zum experimentieren mit Dingen die es eigentlich komplett hinter sich haben. Seien das nun Kameras die kurz davor sind auseinanderzufallen, oder Film der kurz davor ist selbiges zu tun. Wer meinen Blog hier über die Jahre verfolgt hat, wird sich an die ein oder andere Sache wohl erinnern.

Vor einiger Zeit habe ich durch Zufall die Standentwicklung für den C41 Prozess irgendwo in diesem Internet gefunden. Ich schrieb da schon drüber. Nun das Ganze mal auf die Spitze treiben. Irgendwann hab ich mal etliche Rollen Agfacolor CN17 in die Hand bekommen. Abgelaufen 1976. Da hab ich noch mit Bauklötzen nach anderen Kindern geworfen, der Fernseher war schwarzweiss und auf den Cornflakes Packungen war so Zukunftsmusik wie Raumstationen die um die Erde kreisen. Verrückt.

Abgelaufen 1976, Lagerung unbekannt, ASA40 (!), benötigt kein C41 Verfahren, sondern ein altes von Agfa. Hoffnungslos sollte man meinen. Also habe ich eine Rolle bei meiner Session mit der lieben Katja getestet. Einmal ganz flott eine π × Daumen Belichtungsreihe. Und siehe da, ich bin entzückt!

Standentwicklung C41 #02
Gescanned als RAW mit Silverfast, keinerlei Korrekturen in Silverfast.
Umkehr in ein Positiv in Lightroom.

Für mich erstmal ein tolles Ergebnis im hybriden Prozess. Der ein oder andere wird nun denken, “Was für ein Scheiß, ein Fall für die Tonne”. Aber meiner Arbeitsweise kommt das sehr gelegen und ich bin heilfroh das ich noch knapp 35 Rollen davon habe.

Standentwicklung C41 #02
Gescanned als TIFF mit Silverfast, mit den üblichen Basis Korrekturen und CCR in Silverfast.
Etwas Kontraststeigerung in Lightroom.
Standentwicklung C41 #02

Kann man mit arbeiten. Die Belichtungsreihe war im übrigen komplett unnötig…

Pentax 67 mit Takumar 105mm f/2.4
Agfacolor CN17 120er, C41 Standentwicklung mit dem Tetenal Rapid Kit.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Das sind doch sehr schöne kreative Ergebnisse !! Sei froh das Du noch einige Rollen hast um weitere sehr ansprechende, untypische und seltene Bilder zu machen.

    Gruss
    Frank

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu