Cyanotypie Experimente…

Cyanotypie Experimente…

cyano experimente

…beschäftigen mich seit ein paar Tagen. Vor hatte ich die ersten Schritte in der Cyanotypie schon lange und eigentlich auch schon fast alles vorrätig was man so braucht. Aber jetzt ist es soweit. Rantasten und probieren. Fehlschläge, Frust, Erfolg und Freude liegen hier nah beieinander, man lernt doch sehr schnell aus den Fehlern. Angekommen in der Welt des Edeldruckes, ein Stück zumindest. Und es macht einen Heidenspaß! Und viel Lust auf mehr, aber eins nach dem anderen.

Zumindest weiß ich jetzt schon, daß ich mir wohl doch wieder einen alten gebrauchten Fotodrucker zulegen muss, um digital Negative vorzubereiten. Meine aktuelle Epson Officekombikiste muss erst einmal “überzeugt” werden überhaupt auf Folie zu drucken (der alte Malerkrepp Trick) und selbst dann druckt sie beharrlich leichte Streifen, durch alle Qualitätsstufen trotz Druckkopfkalibrierung. Nunja, für die ersten Tests und Experimente reicht es.

Ein Besuch im Baumarkt steht dann auch an diese Woche. Kontaktkopierrahmen und ein Trockenrahmen wollen gebaut werden. Und neue Pinsel sind schon unterwegs, der Abbeiz Rundpinsel war jetzt doch nicht so prima um die Emulsion gleichmässig aufzutragen ohne das Papier zu schädigen ;)

Bald mehr zu diesem Thema.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Cyanotypie steht auch schon länger auf meiner Liste… Hast du dir ein Fertigpaket an Chemie gekauft oder die Zutaten einzeln in der Apotheke besorgt? Vielleicht kennst du diese Seite noch nicht – hier gibt es gute Tipps: http://cyanotypie.net/.

    • Ja, erstmal ein Fertigpaket. Das von Photochemie Moersch, basiert auf dem neuen Cyanotypie Rezept von Mike Ware. Für den Anfang ist das deutlich angenehmer und vor allem haltbarer.

  2. Na das sieht doch schon recht vielversprechend aus :) Ich beschäftige mich ja auch seit einiger Zeit damit und es fasziniert mich jedes Mal auf’s Neue. Und irgendwie ist es immer nur ein Experiment, auch wenn man weiß wie es geht, warum es geht, was man machen muss und wie die Negative vorbereitet werden müssen, ist immer der Zufall zu einem großen Stück beteiligt. Spannend =p

    • Ach schau, auf deinem blog habe ich die Tage über deine Cyano Erfahrungen gelesen :)
      Ja, sehr spannend und immer etwas unsteuerbar und genau das lieb ich auch daran.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu