was man so an langen urlaubstagen macht

Endlich “Langeweile” oder was man so mittlerweile als Langeweile bezeichnet beim ersten Urlaub mit zwei Babys. Alles ist bekanntlich relativ.

IMG_1555-0.JPG

Also, endlich Langeweile und ein bisschen Zeit meiner verehrten Polaroid SX-70 mal neues Leder aufzuziehen. Ein warmer Tag am Pool ist hier super um die SX mal schön eine Stunde oder zwei durchbacken zu lassen, um die sich schon seit Monaten total auflösende original Belederung noch ein bisschen anzuweichen. Der Kleber ist angewärmt dann doch einfacher zu lösen.

Trotzdem ist das entfernen der alten Leder und Kleber Matsche eine unfassbar miese Arbeit. Ein Teelöffel als Spachtel, Fingernägel und Fingerkuppen um kleine zähe schwarze Kleberbällchen zu formen und massig Geduld sind gefragt.

Die Kanten und Ecken sollte man besonders sorgfältig säubern. Steht hier die neue Belederung durch alte Reste hoch, hat man sehr schnell Dreck darunter und das neue Leder löst sich wieder ab.

IMG_1557.JPG

Mangels nicht trinkbarem Alkohol habe ich die gesäuberten Oberflächen mit Zitronensäure entfettet und dann langsam begonnen das neue Leder aufzukleben.

Benutzt habe ich hier übrigens einen vorgeschnittenen, selbstklebenden Kit vom Sofort-Bild Shop Berlin für ganze 12€. Es handelt sich bei dem Preis natürlich um Kunstleder. Aber da meine SX auch meistens ziemlich einstecken muss, gerade auf Reisen, reicht das. Schickere Sachen gibt es auch. Einfach mal im Shop oben anfragen oder googeln.

Der Kit lässt sich prima verarbeiten und ist ziemlich passgenau. Ich glaube es hat ganze zehn Minuten gedauert bis alles neu beklebt war. Und ich war sehr vorsichtig und langsam dabei.

IMG_1554.JPG

Schön braun ist se geworden am Pool die Kleine ;)

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Der Sache mit dem Schmutz muss ich deutlich widersprechen! Mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl kann man die gesamte Schicht (wird unten durch den Kleber zusammengehalten) sauber Stück für Stück abziehen, eben ohne es wegzuspachteln und dabei zu zerpulvern.

    • Das kommt sehr auf den Zustand an. Bei mir war das nur an der Belederung unter der Auswurfklappe so einfach. Die restlichen Stücke waren schon so “zersetzt” das die original Beschichtung seit Monaten kleine schwarze Flocken produziert hat und mit dem Kleber darunter eine homogene Verbindung eingegangenen war ;)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu