Tokyo Compression von Michael Wolf

Tokio Compression

Copyright © Peperoni Books

Heute morgen bin ich über die Fotoserie “Tokyo Compression” von Michael Wolf gestolpert.

Die Fotoserie beinhaltet großartige Bilder aus dem Tokioter U-Bahn Alltag. Menschen auf dem Weg von und zur Arbeit, zusammengepfercht wie auf einem Viehtransport. Stehend schlafend, verschwitzt an die Scheiben gepresst, manche wirken fast entrückt. Die Fotografien sind intim, nah und direkt, ohne Gnade dokumentiert Michael Wolf hier eine unwirkliche Szenerie. Besonders beeindruckend finde ich hier, ein Unterschied zu anderen U-Bahn Serien, die gewählte Perspektive. Michael Wolf fotografiert, eigentlich porträtiert, ausnahmslos direkt durch die mit Kondenswasser überzogenen Scheiben. So wirkt die erdrückende Enge noch wirklicher für den Betrachter.

“Tokyo Compression” ist als Bildband bei Peperoni Books erschienen und für 28€ zu haben. Nicht zuviel für 112 Seiten mit insgesamt 72 Bildern und einem Essay. Das Layout des Bildbandes nimmt das Thema auf, die Bilder wirken durch Platzierung und Format noch enger. Über die Qualität des Drucks, des Umschlags und Bindung kann ich leider nichts sagen, ich habe bisher nur Previews online gesehen. Da ich mir den Bildband aber kaufen werde reiche ich das nach.

Man muss fast dankbar für unseren ÖPNV sein, der wenn auch oft überfüllt jedoch immerhin noch Luft zum atmen lässt.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu